Steuerberatervergütungsverordnung

Seit dem 20.12.2012 gilt die neue Steuerberatervergütungsverordnung. Die Vergütungsverordnung löst die alte Gebührenverordnung ab.

Übergangsfrist für zertifizierte Übermittlung

Die Finanzverwaltung gewährt nun doch eine Übergangsfrist für Übermittlung von Voranmeldungen ohne Zertifizierung. Die Umsatzsteuer- und Lohnsteueranmeldungen werden bis zum 31.8.2013 auch ohne Authentifizierung akzeptiert.

Erleichterungen für Kleinstkapitalgesellschaften

Durch das MicroBilG wurden am 28.12.2012 Erleichterungen für Kleinstkapitalgesellschaften bei der Offenlegung des Jahresabschlusses verabschiedet.

Eine Kleinstkapitalgesellschaft liegt vor, wenn an zwei aufeinander folgenden Jahresabschlüssen mindestens zwei der drei folgenden Grenzen nicht überschritten werden:

  • Bilanzsumme bis 300.000 €
  • Umsatzerlöse bis 700.000 €
  • durchschnittlich 10 Mitarbeiter

Folgende Erleichterungen im Bereich der Rechnungslegung und Offenlegung sind vorgesehen:

  • Kleinstunternehmen können auf die Erstellung eines Anhangs zur Bilanz vollständig verzichten, wenn sie bestimmte Angaben unter der Bilanz ausweisen
  • Kleinstkapitalgesellschaften können künftig wählen, ob sie die Offenlegungspflicht durch Veröffentlichung im Bundesanzeiger oder durch Hinterlegung der Bilanz erfüllen. Im Fall der Hinterlegung können Dritte die Bilanz kostenpflichtig einsehen.

Die Neuregelungen sollen für alle Geschäftsjahre gelten, deren Abschlussstichtag nach dem 30.12.2012 liegt.

Menü